Header-Bild

SPD Fischbachtal

Koalition

Koalition mit der FWF seit 2011

Koalition in Fischbachtal 2016 bis 2021 - SPD und Freie Wähler besiegeln Ziele für die nächsten fünf Jahre

Durch die parlamentarische Arbeit war man sich schon lange näher gekommen. So besiegelten erstmalig im Jahr 2001 SPD und FWF ihre Koalition und nahmen gemeinsam die Geschicke der Gemeinde in die Hand. Nachdem die beiden Partner auf eine sachliche und harmonische Zusammenarbeit in den drei vergangenen Legislaturperioden zurückblicken konnten, setzte man sich nach den Kommunalwahlen am 06.03.2016 an einen Tisch und sprach erneut über gemeinsame Ziele und mögliche personelle Besetzungen in den einzelnen kommunalen Gremien. „Wir sind mit den Gesprächen und dem Ergebnis sehr zufrieden und gehen davon aus, dass diese Verbindung auch in den kommenden fünf Jahren fair und sachlich zusammenarbeitet und damit eine gute Politik für die Gemeinde machen wird“, kommentierten die beiden Fraktionsvorsitzenden Maike Speckhardt (SPD) und Christian Hofmann (FWF) ihre kommunalpolitische Konstellation.

So stimmten auch die Mitglieder beider Parteien in getrennten Versammlungen der Zusammenarbeit und dem ausgehandelten Arbeitspapier zu. In der Koalitionsvereinbarung sind die politischen Ziele beider Fraktionen verankert, die man in den nächsten Jahren bei Wahrung der Identität umsetzen möchte, so die beiden Partner. Die Haushaltskonsolidierung steht an erster Stelle. Sie soll die Handlungsfähigkeit der Gemeinde erhalten und stärken. Eine unterdurchschnittliche Steuerbelastung für die Bürger wird weiterhin angestrebt. Ein weiterer Punkt ist die Verbesserung der Straßenverhältnisse. Unter Einbeziehung des gemeindlichen Bauhofes sollen für sanierungsbedürftige Straßenabschnitte alternative Lösungsmöglichkeiten gefunden werden, die sowohl das Budget der Gemeinde wie auch der Anlieger schonen. Die Wohnbauentwicklung im Innen und Außenbereich, eine bedarfsgerechte Betreuung in Kindergarten und Grundschule und ein Kinderspielplatz im Baugebiet „Am Amtsacker“ sind ebenso Kernthemen wie Umwelt- und Naturschutz, Vereine und Ehrenamt sowie die Förderung des Fremdenverkehrs.

Auf personellem Gebiet ist man sich ebenfalls einig. Der Gemeindevorstand ist inzwischen über eine gemeinsame Liste besetzt. Den Freien Wählern wurde unverändert die Position des Ersten Beigeordneten zugestanden, die mit Georg Schuchmann besetzt ist. Ihm folgen Eddy Messerschmidt (SPD), Jürgen Schmelzle (SPD) und Peter Kimes (FWF).

Bei der Besetzung der Ausschüsse einigte man sich auf das Benennungsverfahren. Die SPD wird Maike Speckhardt und Gabi Clement in den Haupt- und Finanzausschuss entsenden und die FWF Christian Hofmann. Für den Bauausschuss werden von der SPD Rainer Stöhr und Michael Kierstein benannt und Ludwig Schmidt von der FWF. Damit ist gewährleistet, dass sich die Mehrheitsverhältnisse in der Gemeindevertretung auch in den Ausschüssen widerspiegeln, so die beiden Fraktionen. Den Parlamentsvorsteher stellt wieder die stärkste Fraktion mit Alf Wichmann (SPD), der inzwischen in der konstituierenden Gemeindevertretersitzung von allen Fraktionen einstimmig gewählt wurde.

 

Bürgermeister

 

 

Bundestagsabgeordneter

Jens Zimmermann 2017 Bundestagswahl

 

Landtagsabgeordnete

 

Gemeinsam für Fischbachtal

Informieren Sie sich  über aktuelle Entwicklungen in der Gemeinde Fischbachtal. Klicken Sie in der Menüleiste auf "OV-Zeitung" und dann auf das Titelblatt.

 

Brillen Weltweit

Die SPD Fischbachtal sammelt weiterhin gut erhaltene Gebrauchtbrillen und Brillenetuis für sehbehinderte Bedürftige in der Dritten Welt.
Über die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Mühltal werden die Second-Hand-Brillen an die Hilfsorganisation "Brillen Weltweit" in Koblenz weitergeleitet. Ehrenamtliche Helfer sind dort im Einsatz und stellen die Hilfslieferungen an Kliniken sowie Kranken- und Missionsstationen in Afrika, Asien und Südamerika zusammen.
Ihre Gebrauchtbrillen können Sie abgeben bei:
Petra Messerschmidt, Nonroder Str. 7, Fischbachtal-Niedernhausen
Tel. 06166 / 920056

 

Briefmarken für einen guten Zweck

Die SPD Fischbachtal sammelt Briefmarken aller Art. Der Erlös geht an die Gesellschaft für Mucopolysaccharidosen e.V.. Diese untersüttzt Kinder, die an einer schweren und unheilbaren Stoffwechselerkrankung leiden, sowie deren Eltern (www.mps.de).  Die Annahmestelle der Briefmarken ist bei Petra Messerschmidt, Nonroder Str. 7, Fischbachtal-Niedernhausen.

 

Briefkasten

Haben Sie Kritik oder gute Vorschläge? Hier gibt es den direkten Draht zu Ihrer SPD:

Vorsitzende der SPD Fischbachtal und Fraktionsvorsitzende:

Petra Messerschmidt, e-mail: petra(at)emesserschmidt.de Tel.: 06166 / 920056

 

 

Datenschutz

Datenschutz