Header-Bild

SPD Fischbachtal

Ortsrundgang Niedernhausen, August 2013

Einwohnerzahl ist nicht gewachsen


Thema am Gernböhl ist die Busproblematik

Die erste Station des Ortsrundganges in Niedernhausen führte zum Wohngebiet Teichäcker. Inzwischen komplett bebaut, beeindruckten die unterschiedlichen Bauweisen so manchen Teilnehmer. Die SPD Fischbachtal hatte zum Rundgang eingeladen, bei dem Bürgermeister Wilfried Speckhardt über aktuelle Entwicklungen im Ortsteil berichtete. So begleiteten auch Landtagskandidat Oliver Schröbel und Bundestagskandidat Dr. Jens Zimmermann die Strecke, „um sich über die Gemeinde zu informieren und zu erfahren, wo der Schuh drückt“, so Ortsvereinsvorsitzende Petra Messerschmidt.

 

Die Route führte zu den Baugebieten „Schlossblick“ und „Am Amtsacker“. Hier gehe es zügig voran, nur wenige Bauplätze sind noch frei. „Durch den Zuzug von Familien mit Kindern in unseren Neubaugebieten konnte die Gemeinde den Erhalt von Kindergarten und Grundschule sichern“, so der Bürgermeister. „Jedoch ist, wie oft vermutet wird, die Einwohnerzahl dadurch nicht gewachsen. Wir haben lediglich erreicht, dass Fischbachtal nicht geschrumpft ist, weil übers Jahr hinweg im Durchschnitt doppelt so viel Bürger sterben, wie Kinder geboren werden“, fügt er hinzu.

 


Infos zum Gewerbe-/Mischgebiet "Am Amtsacker&qu

Mit den Vorbereitungen für das Projekt „betreutes Wohnen“ wurde in diesem Jahr begonnen, geplanter Baubeginn ist 2014. Die Anlage soll 2015 bezugsfertig sein und künftig ca. 30 Senioren Wohnraum bieten.

Angekommen am Campingplatz „Odenwaldidyll“ berichtete das Ehepaar Marx über die Modernisierungs- und Erweiterungsmaßnahmen, die es seit der Übernahme des Platzes vor 12 Jahren vorgenommen hat. Gemausert zu einem idyllischen Schmuckstück, ist er weit über Fischbachtaler Grenzen hinaus bekannt. Zum Abschluss des Rundgangs lud die SPD die Teilnehmer zu Kaffee und Kuchen im Odenwaldidyll ein.

 
 

Bürgermeister

 

 

Bundestagsabgeordneter

Jens Zimmermann 2017 Bundestagswahl

 

Landtagsabgeordnete

 

Gemeinsam für Fischbachtal

Informieren Sie sich  über aktuelle Entwicklungen in der Gemeinde Fischbachtal. Klicken Sie in der Menüleiste auf "OV-Zeitung" und dann auf das Titelblatt.

 

Brillen Weltweit

Die SPD Fischbachtal sammelt weiterhin gut erhaltene Gebrauchtbrillen und Brillenetuis für sehbehinderte Bedürftige in der Dritten Welt.
Über die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Mühltal werden die Second-Hand-Brillen an die Hilfsorganisation "Brillen Weltweit" in Koblenz weitergeleitet. Ehrenamtliche Helfer sind dort im Einsatz und stellen die Hilfslieferungen an Kliniken sowie Kranken- und Missionsstationen in Afrika, Asien und Südamerika zusammen.
Ihre Gebrauchtbrillen können Sie abgeben bei:
Petra Messerschmidt, Nonroder Str. 7, Fischbachtal-Niedernhausen
Tel. 06166 / 920056

 

Briefmarken für einen guten Zweck

Die SPD Fischbachtal sammelt Briefmarken aller Art. Der Erlös geht an die Gesellschaft für Mucopolysaccharidosen e.V.. Diese untersüttzt Kinder, die an einer schweren und unheilbaren Stoffwechselerkrankung leiden, sowie deren Eltern (www.mps.de).  Die Annahmestelle der Briefmarken ist bei Petra Messerschmidt, Nonroder Str. 7, Fischbachtal-Niedernhausen.

 

Briefkasten

Haben Sie Kritik oder gute Vorschläge? Hier gibt es den direkten Draht zu Ihrer SPD:

Vorsitzende der SPD Fischbachtal und Fraktionsvorsitzende:

Petra Messerschmidt, e-mail: petra(at)emesserschmidt.de Tel.: 06166 / 920056

 

 

Datenschutz

Datenschutz