SPD Fischbachtal

Geschlossen in den Wahlkampf/H. Hofmann im Amt bestätigt

Landkreis

SPD Darmstadt-Dieburg zieht mit Geschlossenheit in den Kommunalwahlkampf 2021:
Hervorragendes Ergebnis für Heike Hofmann als wieder gewählte SPD-Unterbezirksvorsitzende

Mit Geschlossenheit, Tatendrang, Zuversicht und Entschlossenheit zieht die SPD im Landkreis Darmstadt-Dieburg nach ihrem Parteitag in Babenhausen in den Wahlkampf für die Kommunalwahl im Frühjahr 2021.

 

Die SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Nancy Faeser, die Gastrednerin beim SPD-Unterbezirk war, lobte das starke kommunale Fundament der SPD im Landkreis Darmstadt-Dieburg und rief den Delegierten zu, sie sollten sich auf diese Stärke besinnen.
In den Reden sprachen die Politikerinnen und Politiker die aktuellen Ereignisse in Hanau an: Das schreckliche Attentat eines Rechtsextremisten und Rassisten erinnerte Faeser an die sog. NSU-Mordserie und den Mord an dem ehemaligen Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke. Gegen das strukturelle Problem des Rechtsextremismus kann man Maßnahmen ergreifen. Es müssen sich alle gesellschaftlichen Kräfte entschlossen entgegenstellen und Haltung zeigen. In Hessen müssen die Akten im Zusammenhang mit der NSU-Mordserie offengelegt werden, das fordert die SPD bereits lange. Denn, so Faeser, die SPD sei und bleibe das „Bollwerk gegen rechts.“
Die SPD-Unterbezirksvorsitzende Heike Hofmann verwies dann wieder auf die Kommunalpolitik und ging auf das beispiellose Schulbau- und Sanierungsprogramm hin, das seit Jahren stetig und fortlaufend bis heute über 800 Millionen Euro umfasse. Dadurch würden im Landkreis Darmstadt-Dieburg wohnortnahe, attraktive Schulangebote geschaffen. „Für die SPD im Landkreis Darmstadt-Dieburg ist eine gute gesundheitliche Versorgung keine Frage des Portemonnaies des einzelnen.

Das ist für uns Daseinsvorsorge und solidarisch“, ergänzte die stellvertretende SPD-Unterbezirksvorsitzende Catrin Geier den kommunalpolitischen Teil mit Blick auf die umfänglichen Mittel, die auch der Landkreis an den Kreiskliniken in Seeheim-Jugenheim und Groß-Umstadt investiere.
Der Landkreis an der Spitze mit seinem Landrat Pit Schellhaas geht vorbildlich die Probleme und Aufgaben an. Die medizinischen Versorgungszentren in vielen Kommunen wie in Mühltal, Reinheim, Ober-Ramstadt oder Weiterstadt werden die ärztliche Versorgung sichern. Mit Sozialdezernentin Rosemarie Lück stehe die SPD im Landkreis Darmstadt-Dieburg mit der Schaffung sog. Familienzentren, dem Ausbau der Tagespflege oder dem Sozialfonds für Hilfsbedürftige für eine starke Sozialpolitik auf den relevanten Feldern. Zurzeit erarbeitet die SPD im Landkreis das Wahlprogramm für die Kommunalwahl. Interessierter Bürger, Verbänden, Vereine und Organisationen werden Chancen haben weitere programmatische, zukunftsweisende Akzente für die künftige Kreispolitik miteinzubringen.
Bei der erneuten Wahl als SPD-Unterbezirksvorsitzende wurde Heike Hofmann mit einem hervorragenden Ergebnis von 99, 1 Prozent bestätigt. „Ich nehme diese Wahl und dieses Ergebnis voller Freude, aber auch großer Demut an und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit in unserem Team“, so Hofmann.
Erneut als stellvertretende Vorsitzende wurden der Bundestagsabgeordnete Dr. Jens Zimmermann sowie Catrin Geier aus Groß Zimmern bestätigt. Gudrun Kirchhöfer erreichte das beste Ergebnis mit 100 Prozent und wird weiterhin die Kasse verwalten. Die Öffentlichkeitsarbeit wird verstärkt durch Matti Merker für den Digitalbereich und Meike Weber für den Printbereich. Die Schriftführung für den SPD-Unterbezirk übernimmt Gabriele Winter aus Griesheim. Zu Beisitzern wurden gewählt: Bijan Kaffenberger, Petra Messerschmidt, Oliver Schröbel, Edgar Buchwald, Dennis Alfonso Munoz, Tim Schmöker, Petra Kutzer, Halima Gutale, Benedikt Seib, Christine Schmidt, Delton Galbreth, Iris Gürtler, Barbara Ludwig, Alghith Mustafa und Herbert Dobner.
„Unser Ziel ist es, die gestaltende und die führende Kraft im Landkreis Darmstadt-Dieburg, insbesondere bei der Kommunalwahl im Frühjahr 2021 mit unserem Landrat Pit Schellhaas zu bleiben. Dafür werden wir in den nächsten Monaten weiter hart arbeiten und auf die Menschen hier vor Ort zugehen und überzeugen“, so die stellvertretende SPD-Unterbezirksvorsitzende Catrin Geier abschließend

 
 

Bürgermeister

 

 

Bundestagsabgeordneter

Jens Zimmermann 2017 Bundestagswahl

 

Landtagsabgeordnete

 

Gemeinsam für Fischbachtal

Informieren Sie sich  über aktuelle Entwicklungen in der Gemeinde Fischbachtal. Klicken Sie in der Menüleiste auf "OV-Zeitung" und dann auf das Titelblatt.

 

Brillen Weltweit

Die SPD Fischbachtal sammelt weiterhin gut erhaltene Gebrauchtbrillen und Brillenetuis für sehbehinderte Bedürftige in der Dritten Welt.
Über die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Mühltal werden die Second-Hand-Brillen an die Hilfsorganisation "Brillen Weltweit" in Koblenz weitergeleitet. Ehrenamtliche Helfer sind dort im Einsatz und stellen die Hilfslieferungen an Kliniken sowie Kranken- und Missionsstationen in Afrika, Asien und Südamerika zusammen.
Ihre Gebrauchtbrillen können Sie abgeben bei:
Petra Messerschmidt, Nonroder Str. 7, Fischbachtal-Niedernhausen
Tel. 06166 / 920056

 

Briefmarken für einen guten Zweck

Die SPD Fischbachtal sammelt Briefmarken aller Art. Der Erlös geht an die Gesellschaft für Mucopolysaccharidosen e.V.. Diese untersüttzt Kinder, die an einer schweren und unheilbaren Stoffwechselerkrankung leiden, sowie deren Eltern (www.mps.de).  Die Annahmestelle der Briefmarken ist bei Petra Messerschmidt, Nonroder Str. 7, Fischbachtal-Niedernhausen.

 

Briefkasten

Haben Sie Kritik oder gute Vorschläge? Hier gibt es den direkten Draht zu Ihrer SPD:

Vorsitzende der SPD Fischbachtal und Fraktionsvorsitzende:

Petra Messerschmidt, e-mail: petra(at)emesserschmidt.de Tel.: 06166 / 920056

 

 

Datenschutz

Datenschutz